Arbeitsweise

Eine wesentliche Grundlage meiner Arbeit ist die Erkenntnis, dass wir nicht Opfer von Lebensumständen sind und unsere Probleme nicht in der äußeren Welt entstehen, sondern in unserem Innen.
Unser Leiden wird durch unsere Anhaftung an ein Ich erzeugt. Nicht, was wir erleben, ist leidvoll, sondern dass wir jede Erfahrung und jedes Gefühl auf eine bestimmte Art interpretieren und persönlich nehmen.
So besteht meine Arbeit darin, dieses Ich, als Wurzel unseres Leidens, bewusst zu machen und in uns
einen Zeugen zu entwickeln, der in der Lage ist zu sehen und zu unterscheiden. Wir können lernen,
zwischen Geist und Realität, zwischen unseren Geschichten und diesem Augenblick zu unterscheiden. Und wir können jede Situation, jede Erfahrung, und eben auch jedes Problem dazu nutzen, um wacher und bewusster zu werden.
Im Grunde geht es meistens darum, aus dem persönlichen Hamsterrad, dem Überlebenskampf, dem
inneren Gefängnis in etwas Größeres zu wachsen. Den Platz im Leben einzunehmen und allem, was uns begegnet, wirklich nah zu sein.
Die Einladung ist, diesen Weg nach Innen anzutreten und letztlich dein wahres Wesen zu erkennen. Von dieser inneren Quelle können mehr Lebensenergie, größere Bewusstheit, Selbstliebe und Selbstentfaltung in dein Leben treten.